Evil Eye 1.0 – Original

Auf schmalen Stegen in atemberaubende Höhe

Der Trail besteht aus Holzkonstruktionen wie Drops, Wellen, Gaps und Wallrides. Auch wenn die Anlieger bis zu vier Meter hoch sind: Die Elemente sind breit und sehr flüssig befahrbar. Schon 1999 ist der erste Evil-Eye-Trail am Geisskopf entstanden. Diddie Schneider und adidas eyewear legten damit den Grundstein für die Entwicklung von North-Shore-Trails in Europa. Im Laufe der Zeit haben die Streckenbauer den Trail immer weiter entwickelt und ausgebaut, um ein breiteres Fahrerfeld damit anzusprechen.

Achtung: bei Nässe gesperrt

Auf einen Blick

Länge: 1600 Meter
Schwierigkeit: schwer
Protektoren: Vollvisierhelm und Vollkörperschutz
Lage: Start unterhalb der Gaststätte der Bergstation, verläuft neben der Evil-Eye 1.0